Shotokan Katas

karate block iconJION

Jion - Liebe und Gnade, Tempelklang

Die Jion ist eine typische Shotokan-Kata und ist in den meisten anderen Ryu unbekannt. Man glaubt, dass Jion, Jitte und Ji'in in der Itosu-Schule aus Shuri keine bedeutende Rolle spielten. Später jedoch übertrugen diese Kata sich über Meister GICHIN FUNAKOSHI ins Shotokan ryu, wo Jion und Jitte in die engere Wahl des Meisters fielen.
Die Bezeichnung Jion ist identisch mit "Shaolin". Die zweite Bereitschaftsstellung Jiai no gamae ist identisch mit dem Gruss, den die Shaolin-Mönche untereinander gebrauchten. Da die Kata denselben Namen trägt, vermutet man, dass sie den Kampfstil der Mönche repräsentiert und somit bis an den Ursprung der Kampfkünste zurückführt.
Jion bedeutet in einer anderen Übersetzung "Liebe und Gnade". Man spricht der Kata einen tiefen psychologischen Sinn zu und sagt, dass ihre richtige Ausführung der vollendeten Reife eines Buddha gleicht. Ihre Übung vermittelt die vollkommene Harmonie in der Bewegung, das Gleichgewicht des Geistes und führt zu einem direkten, wirkungsvollen Kampfstil. Durch die Silbe "Ji" weist die Jion eine Verwandtschaft mit den Kata Jitte und Ji'in auf, wodurch sie heute mit den beiden in einer Kata-Gruppe klassifiziert wird.

Embusen

Kata

Bunkai

Zum Seitenanfang